TELEFON

+43 1 588 80

E-MAIL

info@ddsg-blue-danube.at

Allgemeines

Informationen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Die Donau neu erleben! – ermöglichen wir allen Gästen. Wir haben wichtige Informationen für Ihren Schiffsausflug zusammengestellt. Bitte informieren Sie sich dennoch vor Ihrer geplanten Tour um eventuelle Änderungen im Schiffseinsatz abzuklären.

Bitte entnehmen Sie alle Informationen zu unseren Schifffahrten unserem Fahrplan oder unserer Website. Unsere Mitarbeiter der Verkaufsstellen sowie unsere Crew-Mitglieder an Bord beraten und betreuen Sie sehr gerne!

Gerne erhalten Sie auch telefonisch unter +43 1 588 80 oder unter info@ddsg-blue-danube.at weitere Auskünfte.

Rollstuhlfahrer

Unsere Angaben gelten für normale Rollstühle.

BUCHUNG

Rollstühle müssen bei allen Fahrten angemeldet werden. Idealerweise reservieren Sie Ihre gewünschte Fahrt bereits eine Woche vor Fahrtantritt, da wir ab einer gewissen Anzahl an Rollstühlen die Crew aufstocken müssen. Gehhilfen, Rollatoren können gerne an Bord mitgenommen werden. Auch hier empfehlen wir Ihnen eine Voranmeldung.

TISCHRESERVIERUNG

Themenschifffahrten: Buchungen einer Themenschifffahrt beinhalten automatisch eine Tischreservierung für die gebuchte Personenanzahl. Gerne nehmen wir Ihre Tischwünsche bei der Buchung entgegen, ersuchen jedoch um Verständnis, dass wir diese weder bestätigen noch garantieren können. Die Tischeinteilung wird am Tag der Fahrt vorgenommen. Tischwünsche werden nach Einteilungsmöglichkeit (Personenanzahl, verfügbare Tische, …) nach Eingang der Buchung gereiht.

Für Rollstuhlfahrer reservieren wir gerne einen geeigneten Tisch am Hauptdeck.

Linienschifffahrten: Tischreservierung bei Gruppenbuchung und Menübestellung möglich. Ansonsten freie Platzwahl. Für Rollstuhlfahrer reservieren wir gerne einen geeigneten Tisch am Hauptdeck.

SCHIFFFAHRTEN MIT INKLUDIERTEN BUSTRANFERS

Bei den Tagesausflügen mit Bustansfers ist leider keine Beförderung für Rollstuhlfahrer mit den Bussen möglich. Ausgenommen sind Gäste, welche nur zeitweise an einen Rollstuhl angewiesen sind, und das Ein- und Aussteigen selbstständig beherrschen. 

Sollten Sie nicht permanent auf einen Rollstuhl angewiesen sein, mit einer Sie unterstützenden Begleitperson unterwegs sein, Ihr Rollstuhl faltbar und im Laderaum des Busses verstaubar sein, und Sie selbstständig in den Reisebus ein- und auch aussteigen können, so können Sie sehr gerne an diesem Ausflug teilnehmen.

ELEKTROROLLSTÜHLE

Elektrorollstühle sind auf den vier Schiffen MS Admiral Tegetthoff, MS Kaiserin Elisabeth, MS Dürnstein und MS Wachau möglich. An Bord der Schwesternschiffe MS Admiral Tegetthoff und MS Dürnstein sind spezielle und verstärkte Rampen vorhanden, um die beiden Treppen beim Einstieg am Schiff zu überwinden.

Schwere Multifunktionsrollstühle oder Pflegerollstühle sind leider nicht möglich. Die Rampen sind nur für den Einstiegsbereich am Schiff vorgesehen, jedoch nicht zur Überwindung möglicher Treppen auf den Anlegestellen.

ANREISE MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN IN WIEN

> Wien / Reichsbrücke: U1 Vorgartenstraße
> Wien / Schwedenplatz: U1 | U4 Schwedenplatz
> Wien / Marina: U2 Donaumarina

Alle U-Bahn-Stationen und Zugänge sind für Rollstuhlfahrer 100% barrierefrei erreichbar. Weitere Informationen gibt es unter: Tel. +43 1 7909 100 – barrierefrei@wienerstadtwerke.atwww.wienerlinien.at/barrierefreiheit

ROLLSTUHLGERECHTE ANLEGESTELLEN

Bitte beachten Sie, dass nicht bei allen Stationen ein barrierefreier Zu- bzw. Ausstieg möglich ist. Der Zustieg auf die Ausflugsschiffe erfolgt in Abhängigkeit des Wasserstandes leicht schräg über eine rollstuhlbefahrbare Übergangsbrücke auf einen Schwimmponton und anschließend weitere auf das Schiff. Für Rollstühle werden nach Möglichkeit Rampen bereitgestellt, die das Überwinden der Einstiegsstufe erleichtern. Für diesen Einstiegs- und Ausstiegsvorgang muss der Rollstuhl meist angehoben werden. Unsere Crew ist Ihnen gerne beim Ein- und Ausstieg behilflich!

Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt über das eingesetzte Schiff und die geplanten Anlegestellen und beachten Sie die möglichen Einstiegshöhen.

Die Anlegestellen sind miest für eine Einstiegshöhe von 90 cm oder 150 cm ausgelegt. Je nachdem wie kompatibel unsere Schiffe mit diesen Einstiegshöhen sind, ist ein barrierefreier Zustieg möglich – oder nicht.

ROLLSTUHLGERECHTE SCHIFFE

Säuglinge & Kleinkinder

SÄUGLINGE & KLEINKINDER

Kinderwägen können gerne mit an Bord genommen werden. Wir empfehlen eine Reservierung aller Schifffahrten und Anmerkung welchen Kinderwagen (z.B. klappbarer Buggy, Schlafwagen für Kleinkind, etc.) Sie verwenden, damit wir einen Tisch mit entsprechend benötigtem Platz für Sie reservieren können.Bitte beachten Sie jedoch, dass es keinen eigenen Abstellbereich für Kinderwägen gibt.

Schlafmöglichkeiten (Bänke, …) für Säuglinge oder Kleinkinder gibt es am Schiff nicht. Unsere Bordgastronomie ist Ihnen gerne beim Aufwärmen von Babynahrung behilflich. Bitte beachten Sie jedoch, dass es zu Stoßzeiten (z.B. während der Mittagszeit) beschränkte Möglichkeiten geben kann. Eigene Stationen zum Selbstwärmen sind an Bord nicht vorhanden.

Vergessen Sie nicht Spiele und Unterhaltungsmöglichkeiten mit an Bord zu nehmen, um Ihre Kinder während der Schifffahrt zu unterhalten.

Für die Entsorgung der Windeln stehen Abfalleimer zur Verfügung. Bitte denken Sie jedoch an entsprechende Müllsäcke, um die Babywindeln vor der Entsorgung möglichst geruchsicher zu verpacken.

Blinde Gäste

Zu Ihrer eigenen Sicherheit können blinde Gäste nur zusammen mit einer Begleitperson reisen. Wir empfehlen eine Buchung aller Schifffahrten, um auf die speziellen Bedürfnisse von blinden Passagieren eingehen zu können.

Hunde

Hunde können generell gratis, jedoch zwingend mit Maulkorb und Leine befördert werden. Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme eines Hundes bei der Reservierung bekannt zu geben. Für Blindenführ- und Assistenz-Hunde, welche die staatlich anerkannte Prüfung abgelegt und im orangen Behindertenpass eingetragen sind, besteht keine Beißkorb- oder Leinenpflicht.

Defibrillator

Auf all unseren Schiffen befindet sich ein Defibrillator. Unsere Crew sowie das Servicepersonal werden laufend in Erste Hilfe geschult. Ein Defibrillator ist ein medizinisches Gerät, welches den Zweck hat, im Falle einer lebensbedrohlichen Herzrythmusstörung (dem sogenannten Herzkammerflimmern) dem Herz durch einen starken aber kurzen elektrischen Stromstoß wieder zu einem normalen Rhythmus zu verhelfen.

Genauere Informationen finden Sie in unserem Folder: Folder | Download

Mit der DDSG Blue Danube die „Königin unter Europas Flüssen“ entdecken. Die Donau ist der am meisten besungene Fluss, sie quert Weltkulturerbe, gleitet majestätisch zwischen Weinbergen hindurch, durchbricht Gesteinsmassive, bietet phantasievolle Aussichten und jede Menge Abwechslung. Für Neugierige und Erstbesucher ebenso, wie für „Wiederholungstäter“ und Geniesser.