TELEFON

+43 1 588 80

E-MAIL

info@ddsg-blue-danube.at

Donau-Cruise mit Hauben-Menü zu „Götterklang trifft Donaugold“

Top-Köchin Jacqueline Pfeiffer verwöhnt Klassik-Liebhaber auf der MS Admiral Tegetthoff

Am 25. August 2022 findet auf der Donaubühne Tulln eines der absoluten Konzert-Highlights des Jahres statt: das Klassik Open Air der Emotionen mit den drei Weltstars Piotr Beczala, Andreas Schager und Lidia Baich. Ein Abend voller musikalischer Höhepunkte.

Schon die Anreise kann in entspannter, einzigartiger Atmosphäre mit kulinarischen Höhepunkten stattfinden: an Bord der MS Admiral Tegetthoff am Flussweg von Wien nach Tulln. Am Schiff kann man ein exquisites 5-Gang Hauben-Menü, von Haubenköchin Jacqueline Pfeiffer komponiert, genießen.

Für Klassik-Liebhaber ein echter Pflichttermin: Nach der begeisternden Premiere 2021 von Götterklang trifft Donaugold wird am 25. August ein einzigartiges Programm von den drei Weltstars der Oper Piotr Beczala, Andreas Schager und Lidia Baich meisterhaft interpretiert. In diesem Jahr werden Höhepunkte von Giuseppi Verdi, Giacomo Puccini und natürlich Richard Wagner dargeboten. Aber auch ein ganz besonderes Operetten-Medley.

Willkommen an Bord – und bitte zu Tisch!
Zum Zungeschnalzen für alle Klassik-Fans: Auf der Fahrt von Wien/Reichsbrücke nach Tulln verwöhnt Haubenköchin Jacqueline Pfeiffer die Gäste mit einem exquisiten 5-Gang Hauben-Menü in ihrem einzigartigen Kochstil. Die inkludierte Bier- oder Wein-Begleitung kommentieren die Winzer Krems bzw. Fachleute von Schremser Bier. Die Starköchin freut sich schon darauf, aus der Bordküche der MS Admiral Tegetthoff heraus kulinarischen Hochgenuss an die Tische bringen zu können: „Bei Götterklang trifft Donaugold werden wir musikalische Performances der absoluten Weltklasse serviert bekommen, ich werde meinen Gästen davor schon mit einem Spiel der Aromen geschmackliche Highlights servieren“. Startenor Andreas Schager schwärmt – von Künstler zu Künstlerin: „Die hohe Kunst des Kochens – Jacquelline beherrscht sie perfekt.“ „Sie kocht, wie sie ist: unkonventionell, klar und mit großer Leidenschaft“, analysiert Wunder-Geigerin Lidia Baich.

Die Bühne ist also bereit für große Hauben-Küche, auf Wunsch natürlich auch in veganer Form.

An Bord der Admiral Tegetthoff zu Götterklang trifft Donaugold
„Wir freuen uns auf diese perfekte Mischung für alle Sinne“, meint DDSG Blue Danube Geschäftsführer Wolfgang Fischer. „Als größtes heimisches Personenschifffahrtsunternehmen ist DDSG Blue Danube stetig bemüht neue Produkte mit innovativen Partnern zu kreieren. Die Schifffahrt nach Tulln zu einem der kulturellen Higlights in diesem Sommer, kombiniert mit Hauben Gastronomie, bietet den Gästen an Bord ein exklusives und unvergessliches Erlebnis entlang der Donau“, so Fischer weiter.  

Götterklang Cruise mit Exklusiv-Paket
Tickets in der Top-Kategorie für das Klassik Open Air Götterklang trifft Donaugold im Admiral Tegetthoff-Sektor und ein einzigartiges 5-Gang Hauben-Menü mit Wein- oder Bier-Begleitung: ein Exklusiv-Paket für einen perfekten Genuss-Nachmittag und -Abend für Klassik-Liebhaber und Gourmets. Boarding: Donnerstag, 25. August 2022, 15 Uhr, Wien/Reichsbrücke. Ein Tipp: Am besten gleich buchen – die Teilnehmer:innenzahl für die exklusive Donau-Cruise auf Haubenniveau ist begrenzt.

Info und Tickets direkt bei: https://ddsg-blue-danube.at/goetterklang/

Wien
Wien
Wien
Wien

 

Rückfragehinweis:
Peter Teuschl
DDSG Blue Danube Schifffahrt GmbH
Presse- und Medienarbeit
Mobil: +43 664 625 80 65
E-Mail: peter.teuschl@ddsg-blue-danube.at
www.ddsg-blue-danube.at

Über Peter Teuschl

am 8. August 2022
abgelegt unter Aktuelle Pressemeldungen 

BELIEBTE BEITRÄGE

Fotohinweis und Downloads

© David Bohmann

Feature / Benefit

Explain how your product / service / company solves a problem. How does it work and why it’s better.

Feature / Benefit

Explain how your product / service / company solves a problem. How does it work and why it’s better.

Feature / Benefit

Explain how your product / service / company solves a problem. How does it work and why it’s better.