ALLGEMEINES

Hygienekonzept

REISEN UND CORONA
WIR ACHTEN AUF IHRE GESUNDHEIT

Liebe DDSG Blue Danube Gäste!

All die angeführten Maßnahmen zeigen – Sie und Ihr Wohlbefinden aber auch jenes unserer Crew an Bord und in den Verkaufsstellen sind uns sehr wichtig. Unsere Konzepte basieren auf den aktuellsten Erkenntnissen und den daraus resultierenden Maßnahmen. Diese funktionieren aber nur dann, wenn sich auch jeder an deren Einhaltung aktiv beteiligt und verantwortungsvoll agiert. Geben Sie auf sich und Ihre Umgebung Acht und genießen Sie Ihre Schifffahrt in vollen Zügen.

Wir freuen uns auf Sie –
Ihr DDSG Blue Danube Team

Es gelten folgende Regelungen gemäß COVID-19-Öffnungsverordnung ab 1. Juli 2021:

Der Nachweis einer „geringen epidemiologischen Gefahr“ (= 3-G-Nachweis) ist unmittelbar vor Betreten der Schiffe unserem Personal vorzulegen. Sie haben den Nachweis für die Dauer des Aufenthalts an Bord bereitzuhalten.
Bitte informieren Sie sich vorab über aktuell geltende Bestimmungen bei Fahrten mit dem Twin City Liner, Kreuzfahrten und bei exklusiven Schiffsanmietungen. Hier gelten eventuell andere Maßnahmen.

ZUTRITT FÜR GETESTETE:

  • PCR-Test (72 Std. gültig)
  • Antigen-Test in Apotheke, Teststraße (48 Std. gültig)
  • Selbsttest mit Bestätigung (24 Std. gültig)
  • Für Kinder ab 12 Jahren: wie oben angeführt

FÜR WIEN gelten gesonderte Bestimmungen:

  • PCR-Test (72 Std. gültig)
  • Antigen-Test in Apotheke, Teststraße (48 Std. gültig)
  • Es werden KEINE Selbsttests akzeptiert!
  • Für Kinder bereits ab 6 Jahren: wie oben angeführt

ZUTRITT FÜR GEIMPFTE:

  • Nachweis über eine erfolgte Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei dies nicht länger als 3 Monate zurückliegen darf
  • Zweitimpfung, wobei die Erstimpfung nicht länger als 9 Monate zurückliegen darf
  • Impfstoff muss ein von EMA zugelassener Impfstoff sein

ZUTRITT FÜR GENESENE:

Nachweis für 6 Monate:

  • Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung über eine molekularbiologisch (mit PCR) bestätigte Infektion

Nachweis für 3 Monate:

  • Antikörper-Test

ABSTAND & MASKE | AM SCHIFF

  • Das Einhalten eines Mindestabstandes ist nicht mehr zwingend vorgeschrieben.
  • Aufgrund der 3-G-Regel herrscht keine Verpflichtung einen MNS (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen.
  • Es gibt keine Kapazitätsbeschränkungen.

ABSTAND & MASKE | IN DEN BETRIEBSSTÄTTEN UND BÜROS

  • Kunden haben beim Betreten von Kundenbereichen einen MNS zu tragen. Eine FFP2 Maske ist nicht mehr notwendig.
  • Die Kapazitätsbeschränkung im Kundenbereich (10 m2 / Kunde) ist nicht mehr vorgeschrieben.
  • Mitarbeiter mit Kundenkontakt müssen in geschlossenen Räumen während des Kundenkontakts einen MNS tragen, es sei denn, sowohl Mitarbeiter als auch Kunde können einen 3-G-Nachweis erbringen. In diesem Fall müssen weder Kunde noch Mitarbeiter / Betriebsinhaber einen MNS tragen.
  • Sind geeignete Schutzmaßnahmen getroffen (zB Plexiglaswand) müssen Mitarbeiter keinen MNS tragen, Kunden hingegen schon.
  • Mitarbeiter ohne Kundenkontakt müssen keinen MNS tragen.
  • Das Einhalten eines Mindestabstandes ist nicht mehr zwingend vorgeschrieben.

ERHEBUNG DER KONTAKTDATEN

Betreiber von Betriebsstätten der Gastronomie sind verpflichtet von Personen, die sich länger als 15 Minuten am betreffenden Ort aufhalten, zum Zweck der Kontaktpersonennachverfolgung folgende Daten (versehen mit Datum und Uhrzeit) zu erheben:

  • Vor- und Familiennamen
  • Telefonnummer
  • E-Mail falls vorhanden

Im Falle von Besuchergruppen, die ausschließlich aus im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen bestehen, ist die Bekanntgabe der Daten von nur einer dieser Besuchergruppe angehörigen volljährigen Person ausreichend. Auf Verlangen sind die Daten der Bezirksverwaltungsbehörde zur Verfügung zu stellen. Die Daten sind für die Dauer von 28 Tagen vom Zeitpunkt ihrer Erhebung aufzubewahren und danach unverzüglich zu löschen.